Show english version of the website

Projekt »ThaXonian«: Neuer Ansatz für ALS-Therapie

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) verfolgen einen völlig neuen Ansatz zur Therapie von ALS. Mit einem Film machen sie auf ihre Forschung aufmerksam und hoffen, auf diesem Weg auch neue Finanzquellen zur Fortsetzung des Projektes »ThaXonian« zu erschließen. Der Wissenschaftliche Direktor des HZDR, Prof. Sebastian M. Schmidt, unterstützt die Initiative mit allen Kräften: »Dieses Projekt ist beispielhaft für das HZDR. Es vereint anwendungsorientierte Grundlagenforschung an einem unserer Großgeräte mit Interdisziplinarität und der Zusammenarbeit mit anderen Forschungseinrichtungen. Die Idee, mit Magnetpulsen Nervenzellen zu reaktivieren, kann für zahlreiche neurodegenerative Erkrankungen bedeutsam sein. Damit werden wir unserem Anspruch gerecht, für kommende Generationen zu forschen. Heilen von Krankheiten ist dabei einer unserer Schwerpunkte. Ich hoffe sehr, dass dieses Projekt weiterverfolgt werden kann.« Der Film wurde gemeinsam mit der Dresdner Filmproduktionsfirma AVANGA produziert. Weitere Informationen und Spendenkonto: www.hzdr.de/thaxonian

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Show english version of the website
English Website